WPler

Nun ist es soweit.. nach wochenlanger Herumdokterei mit diesem neuem Responsive Theme (zugegeben, ich hatte immer nur ein wenige Stunden

Neues Responsive-LayoutZeit dafür) habe ich das Ganze nun soweit und kann damit endlich Online gehen. Mit dem neuem Gewand geht der WPler auch nun ab sofort einem neuem Konzept nach.

Da ich nun schon seit etwas mehr als 8 Monaten fast zu 100% meiner Zeit für einen Freund und seiner Agentur arbeite, habe ich kaum noch Zeit, andere Aufträge zu bearbeiten. Deshalb überlegte ich mir, die WPler mit einem neuem Konzept zu belegen und hier überwiegend über diverse Tipps über den Umgang mit WordPress, Code-Schnipsel und der Webmasterei zu bloggen. Da ich selbst immer wieder auch mal vor einem kleinen Problem bei der Entwicklung stoße, suche ich gezielt in bestimmten (zumeist englischen) Ressourcen nach Antworten und finde mal sehr schnell mal mit intensiver stundenlanger Recherche die passenden Lösungen. Ich ärgere mich dann oft auch darüber, dass manches mal so wenig bis gar keine deutsche Lösungen und Tutorials dafür zu finden sind (bzw. ich diese nicht gefunden habe, was aber dann definitiv auch sicherlich daran liegt, dass die Autoren schlicht auch oft das Wort SEO zwar kennen, aber gar nicht deuten können), dessen Lücke ich zumindest zu schließen versuche. Ob ich damit Erfolg habe, SEO auch wirklich verstanden habe und auch Google mich ein bisschen Lieb hat, wird man in Zukunft dann sehen (und damit anderen Entwicklern vielleicht die deutschen Tutorials und HowTo’s finden und sich nicht erst in den englischen Ressourcen durchschlagen müssen).

Was bedeutet das nun konkret?

Konkret bedeutet das, dass ich täglich in der Programmierung immer wieder kleinere Aha-Effekte habe und Lösungen zu spezifischen Problemen entweder selbst entdecke oder irgendwo gefunden habe. Meistens handelt es sich um nur penetrant simple Kleinigkeiten, die wahrscheinlich in 3 Absätzen erklärt werden können, aber im Deutschen sind diese Oft nur sehr schwerlich zu finden. Insbesondere aber auch in der Arbeit als Webmaster habe ich das Riesenproblem, dass ich die Webmasterei nur mit sehr knappe Zeit täglich machen kann (denn mein Brot verdiene ich immer noch mit realer Entwicklungsarbeit in Aufträgen!) und somit möglichst in kurzer Zeit effektiv anstehende Arbeiten erledigen muss. Webmaster kennen das.. OnSite-SEO schauen Sie sich ein Projekt an, sehen nur sehr kleine unauffällige Fehlerchen auf Ihre Site und wollen dieses Problemchen mal fix gelöst sehen. Da ich fast ausschließlich mit WordPress arbeite, würde ein eingreifen im Theme wahrscheinlich ausreichen. Da ich aber auch immer mehr über WordPress-Entwicklung lernen möchte und vor allem Freund von Standards bin, möchte ich bei der noch so kleinsten Kleinigkeit möglichst immer die WordPress Hooks und Features nutzen, brauche dann also einen entsprechenden Hack (oder Hook, Action, Function oder was auch immer), um das Ganze WP-Friendly umzusetzen. Bams.. und schon rennen wieder die Stunden, um ein Problem zu lösen, was eigentlich PHP / HTML-Technisch für mich in Minuten zu erledigen wäre.

Oft bekomme ich dann auch zu hören, sehe das pragmatisch und löse es mit herkömmlichen PHP / HTML-Mitteln. Meine Antwort darauf ist und war immer: Wenn ich das immer so machen würde, würde ich heute immer noch nichts in WordPress können, ganz sicher sogar keine High-Performance Business-Systeme in PHP programmieren können und vor allem wäre ich wahrscheinlich auch ganz sicher kein Freelancer (oder ein verdammt erfolgloser!). Ich lerne hauptsächlich aus der eigenen Anwendung bestimmter Fragmente. Bücher und Workshops sind dabei sicherlich Unterstützend und geben die Basis hierfür, aber das reale technische Verständnis technische Probleme lösen zu können, habe ich nur gelernt, weil ich selbst die Lösung finden, programmieren und anwenden musste.

Habe ich die Lösung, kann ich dies meistens in knappen Sätzen erklären und ich war noch nie jemand, der mit seinem Wissen geizt.  Also hacker ich in Zukunft womöglich in Minuten solche kleineren Lösungen hier hin und sicherlich gibt es auch mal größere Tutorials die abstraktere Probleme beschreiben und lösen. Ob das jemanden interessiert? Tja.. sicherlich gibt es einige in meinem Umfeld, die das ganz sicher sogar nicht zugeben würden, dass Sie es hier gelesen haben, aber ich bin mir relativ sicher, dass es auch genug Leute gibt, die das anders sehen und dafür sehr dankbar sind, auch Kleinigkeiten mal auf Deutsch zu finden (die für die meisten Cracks nicht mal erwähnenswert sind ;)).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.