Mehr aus dem Traffic rausholen

Mit einem AdServer mehr aus seinem Traffic rausholen

Es gibt noch immer sehr viele Affiliate Webmaster, die alle möglichen Werbemittel ohne zentrale Stelle direkt in jede einzelne ihrer Domains im Quellcode einsetzen. Je nachdem, wie viele Domains man betreut, kann das sehr schnell ziemlich unübersichtlich werden und einen Haufen Arbeit beschaffen, sofern man mal etwas ändern muss.

Gerade in den letzten 1,5 Jahren sind in der Adult-Branche sehr viele PartnerProgramme aufgrund fehlender Umsätze unattraktiv geworden oder gar komplett aus dem Markt verschwunden. Das hatte zur Folge, dass viele dieser Webmaster die Werbemittel dieser Programme aus Ihren Seiten ausbauten. Wenn man, wie oben beschrieben, die Werbemittel direkt in die Seiten eingebaut hat, bedeutete der Ausbau der Werbemittel für den Webmaster sehr viel Arbeit. Ähnlich aufwendig war es, wenn man ein neues Programm testen wollte.

Die Lösung: Ein AdServer

Grund genug also, alle Werbemaßnahmen auf seinen Seiten zentral über einen AdServer zu steuern und damit schlagartig auch alle oder auch nur ausgewählte Werbemittel auf seinen Domains zu bearbeiten.

Allerdings gibt es auch hier wieder ein Problem: Ein zentraler AdServer liegt in der Regel auf einer zentralen Domain. Zum einen verrät diese eine Domain und auch sämtliche angehängten Parameter Google möglicherweise ein zusammenhängendes Netzwerk und zum anderen ist es eine Leichtigkeit für jeden AdBlocker alle URLs dieser Zentraldomain schlicht weg zu blockieren.

Gerade die mit AdBlocker unterwegs browsenden Benutzer sollte man nicht unterschätzen und bereits Statistiken aus dem Jahre 2010 (siehe hier) belegen hohe Nutzerzahlen bei der Verwendung von AdBlockern. Nun 4 Jahre danach dürfte diese Anzahl um ein Vielfaches gestiegen sein. Gerade aber diese Nutzer sind es gewohnt, keine Werbung zu sehen.

Ich muss den Besucher zwingen zu klicken!

Diesen Eindruck habe ich, wenn ich mir einige der Konkurrenzseiten anschaue. Glücklicherweise sind das meistens die, die mit nicht nennenswerten Longtails ranken und mit keinem einzigen Topkey in den SERPs zu finden sind. Aber genau diesen Webmastern möchte ich mal gern entgegenbringen, wieso das wohl so ist! Was machen wir denn mit einem Sender wie RTL2 Abends um 20:15 Uhr, wenn unsere Lieblingsserie läuft und jede 12 Minuten ein Werbeblock von 5-7 Minuten läuft? Wir schalten weg! Was glaubt Ihr wohl, was ein Besucher macht, wenn der nur mit 75% Werbung und 25% Content zugeballert wird? Und das Resultat? Google wird es merken. Der Besucher bleiben nur wenige Sekunden auf der Seite, also muss diese völlig uninteressant bzw. sogar schlecht sein, folglich wird diese Seite auch nicht ranken können.

Ich muss doch aber meine 15 Programme irgendwo unterbringen!

Auch hier wieder einmal: Wenn ich eine Seite über Teenies baue, was soll ich da eine Amateur Community mit haufenweise Milfs drauf kloppen, wer wird da denn wohl klicken? Und was bringt es mir, 4 verschiedene Cam-Portale auf einer Seite zu bewerben und damit schon die wenigen Klicks auch noch mehr zu verwaschen, um schlussendlich alle 3 Monate vielleicht mal einen Sale zu generieren?

Ist es hier nicht sinnvoller, lieber nur ein Camportal einzubinden, dieses mal 4 bis 6 Wochen laufen zu lassen und die CTR, Leads und Sale Quoten zu vergleichen und danach das gleiche Spiel mit einem anderem Camportal zu machen, um dann möglicherweise das bessere Portal zu finden, was auf der Seite läuft?

Jeder Webmaster liest (bzw. sollte) seine Domainstatistiken und Programmstatistiken mindestens einmal am Tag. Vergleicht Ihr aber auch eure CTR, Leads und Sales der einzelnen Werbemitteln im Zusammenhang mit den Domains, Werbezonen und Maßnahmen? Macht Ihr wirklich zumindest A/B Tests einzelner Werbemittel zu jeder Domain, Werbezone und Werbemaßnahme, um zumindest nahezu ein optimales Ergebnis zu erzielen?

Wieso auch noch den Job des Mediamanagers machen, wenn es doch so einfach ist!

AdBlock resistenter AdServer moreAdsGenug auf die Füsse getreten, kommen wir nun mal zu einer möglichen optimalen Lösung 😉 Wenn Ihr diesen Job des Mediamanagers auch noch machen müsst, neben dem Bauen von eigenen Landingpages, Blogs, Seiten, etc. wo möglich auch noch das erstellen von eigenen Werbemitteln und dazu noch SEO, um Traffic auf euren eigenen Seiten zu bekommen, wie glaubt Ihr das alles schaffen zu können?

Genau hier setzt der AdBlock-Resistente AdServer moreAds an! Anfangs wird man sicherlich mit der Vielzahl an Funktionen und Statistiken erschlagen sein, aber wie mit allen Tools im Netz wird sich auch dies mit der Zeit geben. Der AdServer moreAds ist nicht nur eine zentrale Anlaufstelle eurer Werbemittel, sondern auch ein echter AdServer mit Mehrwert. Viele Partnerprogramme haben Ihre Werbemittel bereits in moreAds integriert, so dass Ihr diese nur noch auswählen und einer Zone zuteilen müsst. Aber nicht nur das, moreAds ist weitaus mehr.

Zentrale Verwaltung, lokale Auslieferung

Jede Werbezone und Domain könnt Ihr zentral über moreAds verwalten sowie natürlich ausführliche Statistiken einsehen. Die Werbebanner allerdings werden lokal auf der jeweiligen Seite ausgeliefert, so dass kein AdBlocker die Werbung blocken kann und die Auslieferung auf euren Seiten genauso rasend schnell wie eure eigene Seite ist. Die Kommunikation mit der moreAds API erfolgt im Hintergrund, ohne die Seite in irgendeiner Art und Weise zu beeinflussen.

Neuste Werbemittel der Partnerprogramme mit teils exklusive Vorabveröffentlichung

Nicht selten stellen angebundene Partnerprogramme vorab exklusiv in moreAds neue Werbemittel ein, die in Ihren eigenen Webmasterbereichen noch gar nicht für die Webmaster auswählbar sind. Für Dich als Webmaster bedeutet das auch, dass Du mit keine Werbemittel und -codes mehr rumhantieren musst. Dies übernimmt alles der moreAds Server. Du trägst zu jedem Partnerprogramm nur deine WM-ID, deine PromoID und gewünschtes Zahlungsmodell (PPL, Revshare, PPS, etc.) ein und setzt neuste Werbemittel in deine angelegten Zonen fest, schon fluppt es mit den Umsätzen.

Immer die am besten konvertierenden Werbemittel auf seine Domains

Mit eingeschaltetem BestConverting erhälst Du in deine Werbezonen immer die am besten konvertierenden Werbemittel der ausgewählten Partner angezeigt. Das heißt, wenn gerade Amateurportal X gute CTR, Lead- und Salequoten aufweist, werden auch diese besten Werbemittel mit passender Landingpage in deine Zonen automatisch angezeigt und Du partizipierst von den höchsten Quoten.

Schaltest Du sogar noch Traffic Verkauf hinzu, können angeschlossene Traffic Käufer zu derzeit guten Quoten für beide Seiten zielgerichteten Traffic bei Dir direkt einkaufen und keine einzige Werbezone bleibt mehr bei Dir ungenutzt!

Statistiken, die einen wirklich umhauen!

Mal ganz ehrlich, interessiert es dich nicht, welche Zone auf deiner Domain am meisten und besten umsetzt? Welches Werbemittel bringt die höchsten Conversions und welches Programm läuft auf welche Domain am besten? Welcher Partner bringt die die meiste Kohle bei Popups und Popunders, die auch trotz AdBock-Schutz sogar angezeigt werden? Welches Programm bringt die welche Lead- und Sale Quote durch die Anzahl der Views und Klicks?

In moreAds bekommst Du ausführliche Statistiken zu jedem interessantem Aspekt deiner Domains, die mit Werbung über moreAds bestückt sind. Deine freigeschaltenen Partnerprogramme können Ihre betreffenden Statistiken deiner Domains ebenfalls sehen und auch darauf reagieren, dich sogar noch viel besser beraten und zielgerichtetere Banner und Landingpages anbieten. Allein in den letzten 6 Monaten ist dadurch eine riesige Vielzahl an optimierter Banner und Landingpages bei diversen Partnerprogrammen entstanden, weil von denen eingestellte Mediabuyer durch Netzwerkstatistiken erkennen, welches Banner mit welcher Landingpage die besten Quoten aufweisen (diese Möglichkeit hat ein PP höchstens nur intern, niemals aber Netzwerkweit. Bei moreAds ist dies möglich, wovon jeder Webmaster bei moreAds nun schon mehrfach profitieren).

WordPress Admins bekommen sogar noch mehr

Aber damit nicht genug. Wir wissen, dass die erfolgreichsten Webmaster hauptsächlich auch mit vielen WordPress Domains arbeiten und haben daher auch einen Marketplace erschaffen, wo diverse nutzvolle Plugins und Themes optimiert für den Adultmarkt für sehr kleines Geld angeboten werden. Unter anderem wird derzeit die optmierte weiterentwickelte Plugin Version ma Porntube angeboten, mit dem man bei bekannten Pornotuben seine eigene WordPress Tube aufbauen kann (und das bereits ab 10,- €). Natürlich passend dazu gibt es auch ein SEO optimiertes responsives Tube Theme, welches insbesondere für den modernen Betrieb einer Tube auch für Tablets und Smartphones aufgebaut wurde.

Aber auch viele andere kleinere Plugins insbesondere für SEO Optimierungen stehen zu Verfügung und sind noch in Planung und Entwicklung. Auch werden noch einige WordPress Themes insbesondere für die Adultbranche natürlich Responsive und SEO optimiert Ihren Weg in den moreAds Marketplace finden.

Eine zentrale Stelle für Webmaster

moreAds stellt somit immer mehr eine zentrale Anlaufstelle für Webmaster und Partnerprogramme dar. Neben der optimalen Monitarisierung will moreAds auch den Webmastern helfen, mehr Traffic zu generieren und stellt somit zumindest erst mal den WordPress Benutzern hilfreiche Plugins und Themes zur Verfügung. Es geht hier aber nicht nur darum, etwas anzubieten.

Es geht auch insbesondere darum, die Zusammenarbeit der Webmaster und Partnerprogramme zu optimieren, sämtliche Businesspartner zusammen zu bringen und durch aussagende Statistiken die aber keine empfindlichen Dinge Preis geben, zu einem möglich höchst optimierten Ergebnis zu kommen – für alle betroffenen Seiten!

moreAds schafft eine Win-Win-Win Situation – der moreAds Betreiber selbst partizipiert durch sein Branding an den Marketplace und Traffic Verkauf, die Partnerprogramme durch netzwerkweite echte Nischen Statistiken die weitaus effizientere Banner und Landingpages ermöglichen und vor allem der Webmaster, der seine Domains viel effizienter und optimierter monitarisieren und somit weit erfolgreicher werden kann.

www.moreAds.biz – bzw. forum.moreads.biz

Bildquellen

  • Mit einem AdServer mehr aus seinem Traffic rausholen: @Robert Kotsch by fotolia
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.