Nun musste mal etwas Zeit freigeräumt werden, um unsere WPler endlich nun mal stilgerecht aufzubauen. Dies wurde gestern Abend und heute Morgen in Angriff genommen und aufgeräumt. Unter anderem wurde nicht nur ein eigenes Childtheme für WPler erstellt, sondern auch die Artikel etwas überarbeitet. Auch wurde eine Strategie entwickelt, wie in Zukunft die Kategorien gefüllt werden und welches Material wo veröffentlicht wird. Der Fokus liegt hier nicht nur auf Premium Dienstleistungen, sondern insbesondere auch unseren Tutorials und später auch in der Gratis Sektion. Gerade mit der neuen WordPress Version und der immer höheren Verwendung des WordPress Systems als reines Content-Management-Systems beinhaltet noch unheimlich viel Potential, was als Plugins und/oder auch als Theme auf die Umsetzung wartet.

In Hinsicht auf SEO planen wir deshalb bereits an einigen Gratis WordPress Plugins, die wir zu gegebener Zeit auch in das offizielle WordPress Repositary einpflegen werden. Allein in diesem Bereich liegt hier unserer Meinung nach noch viel ungenutztes Potential, was nicht zuletzt auch daran liegt, dass viele bestehende SEO Plugins noch auf ältere WordPress Versionen aufsetzen und daher einiges an „altes Zeugs“ mit sich schleppen, was allerdings auch der Übersicht zum Opfer fällt.

Aber auch in Sachen Themes gibt es noch viele Layout-Umsetzungen, die bisher nur individuellen Aufträgen vorbehalten waren. Zahlreiche Frameworks wie z.B. Genesis bieten bereits viele vordefinierte Funktionalität für Theme-Entwickler, die unmengen an benutzerfreundlichen Optionen bieten. Allerdings werden Themes in der Regel immer für eine breite Masse kreiert, was eine individuelle Nutzung / Einstellung eines Themes für einen Nutzer fast wiederum unmöglich macht. Insbesondere aber im Bezug auf die Vielzahl an Branchen wollen wir hier einige Sahnestückchen auswählen, auf dessen Branche wir direkt Gratis aber auch Premium Themes umsetzen werden, die gezielt für die Branche passende Einstellungsoptionen bieten um möglichst viele verschiedene und individuelle Layouts zu ermöglichen.

Last but not least wird WPLer auch in Zukunft einige seiner Referenzen nennen inkl. der Adressen, um einen Eindruck zu verschaffen welche Dienstleistung WPler in welcher Form anbietet. Wir wollen hier absichtlich mit möglichst viel Transparenz arbeiten und werden deshalb auch nicht davor zurückschrecken, die bezahlten Preise unserer Dienstleistung mit anzugeben. Insbesondere in unserer heutigen „Geiz ist Geil“ Mentalität wollen wir damit überzeugen, dass nicht der einzelne Stundenpreis interessant ist (der vielen Kunden oftmals als sehr hoch eingestuft wird), sondern dass was unterm Strich dabei rauskommt. Denn schlussendlich ist es doch entscheidend, wie viel der Kunde letztendlich für die gesamte professionell umgesetzte Aufgabe bezahlt hat!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.